spanische Patenschaft
SPA­NI­SCHE PA­TEN­SCHAFT

Unsere spanischen Partnerorganisationen beherbergen auch Tiere, für die es keine Zukunft in der Schweiz geben wird, weil sie zu alt, zu krank oder für ein Familienleben, wie wir es kennen, nicht geeignet sind.

Damit es auch diesen Fellnasen gut geht, sie genügend Futter haben und bei Bedarf medizinisch versorgt werden können, suchen wir Paten und Patinnen.

Durch eine solche Patenschaft kann verhindert werden, dass die Hunde tagtäglich auf der Strasse ums Überleben kämpfen müssen oder gar in einer Tötungsstation landen.

Hier drei der Hunde, die ihren Lebensabend in einer spanischen Auffangstation verbringen dürfen.

BIGGI

Mischling mit grossen Augen

Geboren ca. 2015
Mischling

Lebt seit 2019 mit Max zusammen auf der Station in San Anton.Die beiden teilen sich die Nachtschicht, wobei Biggi immer ein Auge auf MAX werfen muss – damit dieser munter bleibt.

 

Geboren ca. 2015
Mastin Espanol

Lebt seit 2019 mit Bigi zusammen auf der Station in San Anton. Die beiden teilen sich die Nachtschicht, verschläft Max seine Schicht ist BIGGI sofort zur Stelle und macht den ruhigen Rüden munter.

MAX

stehender Mischling

YENTL

Terrier-Mischling

Geboren ca. 2008
Yorkshire Terrier

lebt seit 2018 auf der Station in San Anton und fühlt sich da wohl. YENTL hat schwere Augenprobleme und braucht medizinische Unterstützung